BannerbildBannerbildBannerbild
 

 

Von Schatzsuchern und Walnussbrötchen-Bäckern 

Gemeindefreizeit 2021 in Gussow

 

Am letzten Wochenende im September fand unsere Gemeindefreizeit im Gästehaus der Berliner Stadtmission in Gussow im Landkreis Dahme-Spreewald statt. 56 Teilnehmer und die eine oder andere Mücke waren dabei.

 

„Vor 14 Jahren war meine Mutter viermal so alt wie ich. Heute ist sie nur noch doppelt so alt. Wie viel Mal älter als ich war meine Mutter vor 18 Jahren?“

 

Wer bei dieser Frage ausstieg, konnte nur hoffen, dass die anderen Teamer den nötigen Durchblick hatten. Wenn nicht, wurde es schwierig mit der Schatzsuche. Team Grün aber konnte aufatmen: Mit Fingern, Taschenrechner und Grips kamen Emanuel und Mae-Ann auf die richtige Antwort – und ihr Team dadurch dem Schatz einen Schritt oder besser ein paar Koordinaten näher.

Das Geländespiel war eines der Programmpunkte an dem Freizeitwochenende. Am Vormittag hatten sich die Erwachsenen zu dem Thema „Barmherzigkeit“ ausgetauscht. Zeitgleich gab es für die Kinder ein altersgerechtes Unterhaltungsprogramm. Das spätsommerliche Wetter am letzten Wochenende im September lud außerdem zum abendlichen Grillen mit anschließendem Lagerfeuer ein – nicht ohne Stockbrot.

 

Schatzsuche

Großes Interesse nach fünf Jahren Pause

 

Etwa alle zwei Jahre unternimmt die LKG Woltersdorf eine Gemeindefreizeit. 2004 ging es nach Turow, 2006 nach Falkenhagen, 2008 nach Waldsieversdorf, 2010 nach Serrahn, 2012 nach Falkenhagen, 2013 nach Hirschluch und 2016 nach Blankensee bei Potsdam. Die diesjährige Gemeindefreizeit musste unter anderem wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Nach fünf Jahren Pause fand im September 2021 nun also die nächste Gemeindefreizeit statt.

 

Das Interesse war entsprechend groß: 56 Teilnehmer, darunter 26 Kinder und Teens, waren in Gussow dabei – ein bisheriger Rekord. Der jüngste Teilnehmer war elfeinhalb Monate und der älteste 78 Jahre alt. Neben zahlreichen Mitgliedern fuhren auch Freunde unserer Gemeinde mit.

 

Gruppenfoto

Szenario „Küche bleibt kalt“ abgewendet

 

Wenige Monate vor der Gemeindefreizeit hatte der Betreiber überraschenderweise mitgeteilt, dass das Gästehaus in Gussow nur noch Selbstversorgergruppen zur Verfügung steht. Das drohende Szenario erschien nicht gerade schmackhaft: eine Gruppe mit rund 60 Teilnehmern, aber ohne Koch? Vielleicht möglich, aber aufwändig. Oder: morgens Cornflakes, mittags Nudeln und abends Pizza? Wahrhaft nahrhaft – aber nicht erste Sahne!

 

Nach einer kurzen Suche konnte das Orga-Team einen Koch ausfindig machen, der sich freiberuflich engagieren ließ. Das Sahnehäubchen: Der junge Mann hatte schon zweimal eine andere Freizeitgruppe in Gussow bekocht – er kannte sich also in der dortigen Großküche aus, was von Vorteil war. Somit konnte unsere Gemeindefreizeit erfreulicherweise ohne kulinarische Abstriche stattfinden.

 

Jungbäcker

Bäckernachwuchs scheint gesichert

 

Der Sonntagmorgen war für Philipp (9) und seinen Bruder Christian (8) ein besonderer. Kurz nach sechs Uhr standen sie in der Küche und durften dem Koch beim Brötchenbacken zur Hand gehen. Mit ihren selbstgebackenen Vollkornbrötchen, garniert mit Walnüssen, sicherten sich die beiden Jungbäcker um kurz nach halb neun den Beifall der Frühstücksgäste.

 

Mit einem Familiengottesdienst und dem gemeinsamen Mittagessen ging die Gemeindefreizeit 2021 in Gussow zu Ende. Auch das Grübeln darf ein Ende haben. Für alle Leser, die noch immer rätseln: Die Mutter war acht Mal älter.

 

 

 
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

05. 12. 2021 - 11:00 Uhr

 

09. 12. 2021 - 18:00 Uhr

 

12. 12. 2021 - 11:00 Uhr

 

.